Zeitungsvarianten

Der Zeitungsdruck findet abseits der Tageszeitungen immer mehr Einsatzgebiete. Aufgrund gestiegener Druckqualität sind sie inzwischen eine preisgünstige Alternative zum Zeitschriften- und Magazindruck.

Illustration

Video Zeitungsformate

Sehen Sie den Aufbau und Falz von Zeitungen im Voll- und Halbformat.
Zeitung Vollformat gefalzt

Lieferformat Vollformat

Immer einmal in der Mitte gefalzt, jedes Vollformat wird mit dem Rotationsfalz ausgeliefert und ist im Verteil- und Verkaufsformat nur halb so groß wie eine ganze Seite.

 

Zeitung im Vollformat

Vollformat (Broadsheet)

Das Vollformat oder auch Broadsheet entspricht größentechnisch einer einzelnen Zeitungsseite mit ausgeklapptem Rotationsfalz.

Bücher einer Zeitung im Vollformat

Bücher des Vollformats

Vollformate können in mehrere „Bücher“ aufgeteilt werden (bekannt von den trennbaren Rubriken der Tageszeitungen)
 

Zeitung im Halbformat/Tabloid

Halbformat (Tabloid)

Eine Seite ist halb so groß wie das Vollformat. Das Halbformat entsteht durch den Rotationsfalz des Vollformats.

Halbformat Doppelseite

Halbformat Doppelseite

Die aufgeschlagenen, inneren Seiten eines Halbformats.
 

Satzspiegel

Satzspiegel

Zeitungen haben immer einen umlaufenden Weißrand, der nicht bedruckt werden kann. Zu druckende Elemente müssen innerhalb des Satzspiegels liegen. Da Zeitungen in den meisten Fällen nicht beschnitten werden, ist der Rand ein Charakteristikum von Zeitungen.

Punktur

Punkturen

In der Druckmaschine wird die Zeitung mit Nadeln festgehalten. Die Einstichlöcher sind am fertigen Produkt sichtbar. Beim Vollformat befinden sich die Punkturen unten; beim Halbformat sind sie rechts ab der Hälfte der Zeitung sichtbar.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Zeitungsprodukte.
Kontaktieren Sie uns!



Facebook Button Twitter Button Google Plus Button Youtube Button Blog Button